Achtsamkeitsübung mit Gelb

  • Setz dich bequem hin, so dass du für ca. 7 Minuten still sitzen kannst.
  • Stelle sicher, dass dich keine Geräusche stören. Schalte das Handy aus oder auf lautlos.
  • Mache die Augen zu.
  • Atme 2-3 mal etwas tiefer ein und aus.
  • Bleib in deinem Atemrhythmus.
  • Stell dir vor, du befindest dich am Land und von der Ferne siehst du Äcker und gelbe Strohfelder vor dir.
  • Die Sonne scheint warm auf dich.
  • Die Luft ist angenehm.
  • Gehe langsam auf dieses gelbe Strohfeld zu.
  • Kannst du das Stroh riechen? Wie riecht es?
  • Setze dich auf das Feld. Vielleicht magst du so einen Strohhalm in die Hand nehmen und fühlen, wie er sich anfühlt. Er hat eine glatte Oberfläche und ist leicht biegsam. Bleib für ein paar Augenblicke hier sitzen.
  • Dann stehe wieder auf und gehe den Feldweg weiter bis du zu einer Gruppe mit Bäumen kommst. Es sind Birken, Eichen, Linden und Ahorn. Sie alle tragen leuchtendgelbe Blätter – wie ein Kleid!
  • Du setzt dich inmitten dieser Bäume und schaust in den Himmel.
  • Sieh, wie diese gelben Blätter leuchten, dich anleuchten!
  • Schau, wie die Sonne durch die Blätter scheint und dir Wärme und Freude spendet.
  • Hier bleibst du für einige Minuten und nimmst diesen wunderschönen Platz in dich auf.
  • Langsam verabschiede dich von diesem Platz. Du stehst auf und gehst wieder bis zu dem Strohfeld, den Feldweg entlang bis zu der Stelle, wo du begonnen hast darauf zu gehen.
  • Öffne langsam die Augen.
  • Strecke dich, klopfe deine Arme und Beine ab und sei wieder im Hier und Jetzt.

Diese Übung ist besonders gut an trüben Tagen geeignet, wenn wir zu wenig Sonnenlicht bekommen. Die Farbe Gelb hat auf uns fast die gleichen positiven Auswirkungen wie die Sonne. Das hat damit zu tun, dass Gelb die hellste aller Farben ist und am meisten von allen Farben dem (Sonnen-)Licht ähnelt. Licht dringt in unsere Augen, dabei wird in der Epiphyse (Zirbeldrüse) zu erhöhter Produktion von Serotonin angeregt. Dies hat eine positive psychologische Wirkung auf uns und unterstützt bei Niedergeschlagenheit und Melancholie sowie bei depressiven Stimmungen Hat man zu wenig davon, kann es speziell im Winter zur sogenannten Winterdepression (häufiger bei Frauen) kommen.

Wenn du diese Übung als PDF haben möchtest, dann melde dich für den Newsletter an und schick mir eine Email.

Wenn du mehr über die Wirkung von Farben wissen möchtest dann buche eine Farbstrichcode-Analyse. Dabei gehen wir gezielt auf deine persönlichen Farben (aus deinem Geburtsnamen) ein. Du erfährst, was dich hindert glücklich und erfolgreich zu sein und wie du deine Farben gezielt anwenden und einfach in dein Leben integrieren kannst.

X