So schnell werden Wünsche wahr

Geschrieben am 22.03.2014

Wenn Wünsche nicht klar definiert werden

Schon vor einiger Zeit ist (tief in mir drinnen) der Wunsch aufgetaucht, mal so richtig Urlaub zu machen: ausschlafen, nichts tun, in der Natur sein, den Sonnenschein genießen, Rad fahren, etc…

Do, 13. März 2014:
Ich bemerke einer Bekannten gegenüber, dass ich mir wünschen würde, endlich mal wieder ausschlafen zu können und nichts tun zu müssen.

Fr., 14. März 2014:
Ich fahre zur Fahrradwerkstatt, um meine Reifen wechseln zu lassen. Vor dem Geschäft stelle ich mein Fahrrad ab. Schwungvoll steige ich die Stufe hinauf und möchte die Tür öffnen, die ist jedoch geschlossen. Ich steige bei dem schmalen Eingang einen Schritt zurück – da passiert es: mein Fuß landet nicht direkt am Boden sondern zwischen der Stufe und der kleinen Holzrampe, ich kippe um und liege wie ein Käfer am Rücken. Sofort spüre ich einen stechenden Schmerz in meinem linken Fuß, kann ihn nicht mehr bewegen. Zwei Männer helfen mir auf und setzen mich in der Werkstatt auf einen Sessel.

Sa., 15. März 2014:
Krankenhaus Korneuburg: Noch in der Nacht wird mir an meinem zertrümmerten Knöchel eine Stahlplatte mit 7 Schrauben befestigt. Es folgt eine Liegegips für 3 Wochen, danach werde ich noch 3 Wochen einen Gehgips erhalten.

Sa.; 22. März 2014:
Ich kann jetzt lange schlafen und kann NICHTS tun. Was aber war geschehen? Ich hatte einen Wunsch geäußert, diesen aber nicht genau definiert. Das Universum erfüllt Wünsche, aber wir sollten sehr genau überlegen, wie wir diese Wünsche definieren, denn sonst kommt es anders, als wir es wollen!